Kärntnerland bei MusikVilla

Karl Schwarz sen. war durch sein umsichtiges Walten schon seit jeher auf der Suche nach neuen „Geschäftsfeldern“ oder besser noch nach neuen Instrumenten, die in das bestehende Instrumentensortiment passten und auch vom Funktions- und Herstellungsprinzip im eigenen Handwerksbetrieb produziert werden konnten. Die steirische Harmonika weckte das Interesse des findigen Instrumentenbauers, denn die Stimmzunge der Steirischen Harmonika ist mit der schwingenden Feder der Maultrommel fast identisch. Das war die Geburtsstunde der „Original Kärntnerland“-Harmonika (so der Markenname der Steirischen) und der Beginn einer neuen Ära im Hause Schwarz.

Kärntnerland Knopfharmonikas